Der Traum und die Faszination von AUSTRALIEN

Bild: Yoga am Strand in Westaustralien
Western Australia

Kurz zu mir:

 

Mein Name ist Stefan Niemann, 43 Jahre, verheiratet und seit 2000 Wahl-Hamburger. Die nachfolgend kurz skizzierten Reisen, geben eine kurze Übersicht unserer faszinierenden Wege durch Australien. Auf den verschiedenen Reisen konnte ich mir persönlich Eindruck einiger meiner Lieferanten und Hersteller der Produkte machen.

 

Auf Anfrage unterstütze ich Sie gern bei Ihrer persönlichen Reiseplanung.

 

08/09-2008 – Die erste Reise nach Australien: ca. 3.300 km (PKW)

New South Wales – Zentralaustralien – Northern Territory – Queensland

 

Unsere erste Reise nach Australien begann mit einem fünf-tägigen Sydney-Aufenthalt. Sydney, die heimliche Hauptstadt Australiens, mit ihren rund 4,3 Millionen Einwohnern ist eine der schönsten Metropolen der Welt. Von hier ging es weiter mit dem Flieger nach Zentralaustralien, zum Ayers-Rock (Uluru), von wo aus wir mit dem Leihwagen bis nach Darwin auf dem Stuart-Highway fuhren. Der Uluru-Kata Tjuta National Park, aber auch der Kings Canyon, zogen uns mit ihren atemberaubenden Landschaften sofort in ihren Bann. Die Weite und Einsamkeit des Outback, die Menschen und Tiere, die sich geradezu exzellent an die Lebensbedingungen im Outback angepasst haben, faszinierten uns. Nach einigen Exkursionen und Besuchen von verschiedensten Nationalparks, wie dem Kakadu und Litchfield National Park sowie einigen Hotspots entlängs des Stuart Highways kamen wir voller neuer Eindrücke und Erlebnisse in Darwin, der Hauptstadt des Northern Territories, an. Man kann nicht sagen, dass wir wenig Krokodile im NT gesehen haben… Nach einer dreitägigen Pause in Darwin flogen wir weiter nach Cairns an die Ostküste Australiens. Begeistert von der Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs, dem dichten Regenwald Daintree National Park, der Cape Tribulation Section und der wild-romantischen Schlucht von Mossman George erlebten wir eine ganz andere Facette von Flora, Fauna und der Tierwelt Australiens. Nach diesen beeindruckenden sechs Wochen war uns klar: Wir sind "infiziert" vom Australien-Fieber and for sure – we will return.

 

04/05-2010 – Die zweite Reise nach Australien: ca. 7.000 km (Campervan)

Western Australia – Northern Territory

 

Die zweite Reise führte uns durch West-Australien bis hoch in den Norden. Western Austalia ist ein Land mit atemberaubenden Landschaften und mit teilweise fast unberührter Natur. Es ist der flächenmäßig größte Bundesstaat und nimmt fast ein Drittel Australiens ein. Dennoch leben hier nur 10% aller Australier. Die Reise begann in Perth, der Hauptstadt von Western Australia, die mit rund 1,8 Millionen Einwohnern die viertgrößte Metropole Australiens ist. Nach einem fünftägigen Aufenthalt, Exkursionen in die Umgebung, wie z.B. Hyden Wave Rock, übernahmen wir den Campervan und fuhren mit vielen Stopps die Küste entlängs bis in den Norden nach Darwin. Auf der Reise haben wir verschiedenste Küstenlandschaften durchquert, Eukalyptuswälder, Schluchten, Wasserfälle, Trockensteppen und verschiedenste Nationalparks, wie z.B. den Kalbarri National Park, das Ningaloo Reef, den Karijini National Park und die Kimberleys erleben dürfen. Eine atemberaubende und sehr vielfältige Natur. Insbesondere haben uns neben den vielen offenen und intensiven Gesprächen mit verschiedensten Australiern und anderen Reisenden, die vielen Wasserschildkröten, Delfine und eine Seekuh, denen wir auf dieser Reise begegnet sind, fasziniert. Im Anschluß ging unsere Reise weiter nach Fidschi.

 

10/11-2012 – Die dritte Reise nach Australien: ca. 6.600 km (4WD-Campervan)

Western Australia – South Australia - Victoria

 

Die dritte Reise nach Australien führte uns zunächst wieder nach Perth. Nach einigen Tagen und weiteren Exkursionen, wie z.B. nach Rottnest Island und Freemantle, nahmen wir den 4 Wheel Drive-Campervan entgegen. Diesmal führte unser Weg von Perth entlängs spektakulärer Küstenabschnitte durch den Süden Australiens. Nach Besuchen einiger Vineyards, des Fitzgerald River National Parks, Cape Le Grand und Cape Arid National Park durchquerten wir die Einöde der Nullabor Plain; fuhren weiter über Adelaide bis nach Kangaroo Island. Auf Kangaroo Island, der drittgrößten australischen Insel, verbrachten wir eine wunderbare Zeit, genossen die Natur und Einsamkeit der Nebensaison. Durch die Isolation der Insel kann sich hier die Tier- und Pflanzenwelt relativ ungestört entwickeln. Die Insel bietet zudem unterschiedlichste Landschaftstypen, so dass Kangaroo Island auch als „Australien im Kleinformat“ bezeichnet wird. Zurück auf dem Festland führte unsere Route via Adelaide, Port Augusta zu dem Flinders Ranges Nationalpark, wo wir verschiedenste Wanderungen machten. Abseits der geteerten Straßen konnten wir einen "richtigen" Eindruck vom Outback auf dem Oodnadatta Track bekommen. In Coober Pedy kauften wir Opale und sind von dort weiter den Stuart Highway nach Alice Springs gefahren. Zum Abschluss der dritten Reise flogen wir von Alice Springs nach Melbourne, der Hauptstadt von Victoria mit rund 3,7 Millionen Einwohnern. Die zweitgrößte Metropole Australiens bietet ein sehr abwechslungsreiches Kulturangebot, welches wir einige Tage genießen konnten.

 

Die vierte Reise ist bereits in Planung